Symbole der Angst (6) – Die Gans

By |2022-12-28T06:34:17+00:00Dezember 14th, 2022|AnGSt|

Angstsymbole versinnbildlichen Ängste, Befürchtungen und Sorgen – und darüber hinaus auch ihre Verursacher. Die Gans warnt den Menschen seit jeher vor Gefahren. Denn ihr ohrenbetäubendes Geschnatter löst bei ihm nicht nur eine „Gänsehaut“ aus, sondern aktiviert auch sein Überlebenssystem. Kaum alarmiert, überkommen ihn dann nur allzu oft böse Ahnungen und das Gefühl, dass gerade „eine Gans über sein Grab gewatschelt ist“. Doch manchmal ist die Warnung unbegründet, und er wird umsonst zum „Gänseprediger“. Steckt er dann andere mit seiner Furcht an, kann es plötzlich närrisch zugehen oder auch hässlich werden. […]

Hexenangst (1/5) – Fliegende Wesen

By |2022-12-18T06:32:39+00:00November 26th, 2018|AnGSt|

Die Hexe symbolisiert seit jeher die Urängste des Menschen. Aus Sicht der Angstgeschichte kennt das Zeitalter der Hexenfurcht daher auch keinen Anfang und kein Ende. Es gab aber einmal eine Zeit, als sie in ganz Europa – und über seine Grenzen hinaus – zum Politikum wurde und zu pogromartigen Ausschreitungen geführt hat. Die Reihe Hexenangst gibt einen Einblick in das Hexenthema, das bis heute seine Aktualität nicht eingebüsst hat – und mit Gewissheit auch in Zukunft nicht einbüssen wird. […]

Wie die Angst den Teufel erfand

By |2023-01-01T14:49:12+00:00September 28th, 2018|AnGSt|

Die Geburtsstätte des Teufelglaubens ist der Nahe Osten. Hier machte sich seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. eine düstere, pessimistische Weltsicht breit, die in der Philosophie und den Religionswissenschaften als „Weltangst“ bezeichnet wird. Popularisiert wurde sie durch die Gnostiker und frühen Christen. Sie haben mit ihren Dämonen- und Geistervorstellungen aber nicht nur das Bild vom Teufel geprägt, sondern auch die Menschheit in „Gute“ und „Böse“ unterteilt. […]

Symbole der Angst (2) – Das Auge

By |2022-12-24T06:54:45+00:00April 27th, 2018|AnGSt|

Die Angst und das Auge schreiben seit Jahrtausenden Geschichte. Gemeinsam erschufen und verbreiteten sie die Furcht vor Göttern und Herrschern. Gemeinsam konstruierten sie aber auch unzählige Ängste, um Untertanen oder Gläubige kontrollieren und manipulieren zu können. Denn seit jeher führt das Augensymbol den Menschen „vor Augen“, wer die Macht über Leben und Tod besitzt.  […]

error: Content is protected !!